BR 500 Nord: Hoya, 20.02.2022, von Stefan Riemke

BR 500 Nord: Führungsgehilfen-Ausbildung am Ausbildungszentrum Hoya

Einsatzkräfte vom Technischen Hilfswerk (THW) führen eine umfassende Ausbildung zur Qualifikation zum Führungsgehilfen im Ausbildungszentrum Hoya durch. Angehende Führungsgehilfen und Führungsgehilfinnen aus mehreren THW-Landesverbänden sowie Gäste nahmen an der Wochenendausbildung teil.

Das Wochenende bildete den ersten Teil einer dreiteiligen Ausbildung im Jahr 2022. Die Ausbildungsreihe wird bereits ein viertes Mal durchgeführt. In den Vorjahren erlangten auf diesem Wege bereits etwa 60 Einsatzkräfte des THW die Qualifikation. Führungsgehilfen und Führungsgehilfinnen arbeiten in einer THW-Führungsstelle. Sie unterstützen insbesondere bei der Führung der Lagekarte, des Einsatztagebuches und der Personalübersicht. Das Ausbildungsteam des THW-Landesverbands Bremen, Niedersachsen bestehend aus Helfern und Helferinnen der THW Ortsverbände Osterode und Lehrte führte durch die verschiedenen Themenbereiche. Diese umfassten folgende Themenblöcke, die theoretisch und praktisch durchgeführt wurden.

  • Aufgaben und Aufbauorganisation der THW-Führungsstelle
  • Aufgaben der Sachgebiete und der Führungsgehilfen einer THW-Führungsstelle
  • Einheiten des THW und der anderen Partner des Bevölkerungsschutzes
  • Verwendung von taktischen Zeichen
  • Erstellung der Skizzen von Schadenstellen
  • Einführung in die Personalübersicht des Sachgebiet 1
  • Aufbau und Ausstattung der Führungsstelle (Führungs- und Kommunikationskraftwagen und Anhänger Führung/Lage), Besetzung.

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren Einsatzkräfte der Fachzüge Führung und Kommunikation sowie Betriebspersonal des Bereitstellungsraumes 500 Nord des THW aus den THW-Länderverbänden Bremen, Niedersachsen sowie Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein. Als Gäste nahmen außerdem Angehörige der THW-Leitung, des Ausbildungszentrums Hoya sowie der Technischen Einsatzleitung der Region Hannover teil.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.