Pullendorf, 20.10.2019, von Stefan Riemke

Präsentation BR 500 für die Landesverbände Bayern & Baden-Württemberg

Pullendorf. Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) der Landesverbände Bayern und Baden-Württemberg übten gemeinsam in der Bundeswehrkaserne Pullendorf.

Foto: THW

Foto: THW

Bei dieser Ausbildung erhielten die Einsatzkräfte ebenfalls einen Einblick in das System BR500 durch den Leiter des System BR 500 Nord, sowie einen Fachvortrag über den Einsatz des Systems BR 500 beim Torfbrand im Meppen und in die letzte BR500 Übung die im Rahmen des Bundesjugendlagers 2019 in Rudolstadt stattfand.

Tiedemann ging insbesondere auch sehr detailliert auf die Schwerpunkte und die unterschiedlichen Aufgaben der Führungsstelle Feldlager und dem Logistik-Stützpunkt und dem Zusammenspiel mit der Führungsstelle BR500 in einem weiteren Informationsblock tiefergehen ein und erläuterte die Zusammenhänge.

Die Teilnehmer erhielten viele Informationen über das System BR 500 und zeigten sich für das neue Gebiet interessiert. Der kurze, kompakte Einblick in das System BR 500 zeigte vielen Einsatzkräften die Möglichkeiten auf, die das System bietet.

Oliver Tiedemann bedankte sich bei den Teilnehmern  für den herzlichen, warmen Empfang und die Zeit, die er für seine Informationen zum BR 500 bekommen hatte bei den Veranstaltern während Ihres normalen Ausbildungswochenendes


  • Foto: THW

  • Foto: THW

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.